Segmentale Beweglichkeitsdiagnostik

Segmentale Beweglichkeitsdiagnostik

 

Um eine genaue Aussage nicht nur über das Aussehen der Wirbelsäule zu erhalten (wie zum Beispiel im Röntgenbild oder MRT), untersucht die Segmentale Beweglichkeitsmessung die eigentliche Funktion, den Bewegungsumfang der einzelnen Wirbelsäulensegmente.

Daraus kann im Gegensatz zu den statischen bildgebenden Verfahren (ein Röntgenbild wird im Stehen OHNE BEWEGUNG, ein MRT im Liegen OHNE BEWEGUNG aufgenommen) eine Aussage über die biomechanische Funktion der Wirbelsäule getroffen werden.
Die Ergebnisse dieser Untersuchung unterstützen Ihren Arzt entscheidend bei der weiteren individuellen Therapieplanung.

Print Friendly, PDF & Email