Dr. med. Thomas Riegel im Facharztzentrum Neu-Isenburg

Dr. med. Thomas Riegel im Facharztzentrum Neu-Isenburg

Print Friendly, PDF & Email

Herr Dr. med. Thomas Riegel hat sich bereits im vergangenen Jahr als Neurochirurg unserem Team des Wirbelsäulenzentrums Fulda | Main | Kinzig angeschlossen. Er beschäftigte sich als Oberarzt an der Philipps Universität in Marburg intensiv mit minimal invasiven Operationsmethoden und hat hierzu mehrere Publikationen in medizinischen Fachjournals veröffentlicht. In den letzten 10 Jahren war er bereits als neurochirurgischer Wirbelsäulenspezialist im Rhein-Main-Gebiet tätig. Minimal invasive Operationen an der Wirbelsäule mit dem Mikroskop, bewegungserhaltene Operationen der Hals- und Lendenwirbelsäule sowie stabilisierende Verfahren bei Wirbelkörperfrakturen stehen im besonderen Interesse von Dr. Riegel.

„Das breite konservative und operative Spektrum ist eine der Stärken des Wirbelsäulenzentrums Fulda | Main | Kinzig. Dadurch kann eine individuelle, auf den Patienten zentrierte Therapieentscheidung in hoher Qualität getroffen werden. Dies hat meine Entscheidung, mich dem erfahrenen Team des Wirbelsäulenzentrums anzuschließen, sehr leicht gemacht.“ so Dr. Riegel.

Während seiner Zeit am Klinikum der Philipps Universität erwarb er die Fachkunde für CT (Computertomographie) und die Zusatzqualifikation „Spezielle neurochirurgische Schmerztherapie“. In Ergänzung an die bereits in unseren Praxen angebotenen bildwandler- gestützten Infiltrationstherapien der Wirbelsäule können nun auch hochpräzise CT gesteuerte PRT Behandlungen an unserem neuen Standort in Neu-Isenburg angeboten werden.

Bei der PRT (periradikuläre Therapie) wird eine dünne Injektionsnadel unter computertomografischer Kontrolle nahe an eine Nervenwurzel im Bereich der Wirbelsäule geführt. Der Therapieeffekt beruht darauf, ein entzündungshemmendes Medikament möglichst nahe an die schmerzhaft gereizte und geschwollene Nervenwurzel zu bringen. In 60 bis 70% aller Fälle kann mit dieser Technik eine deutliche Reduktion der bestehenden Nervenschmerzen erreicht werden. „Diese Behandlungsoption ist eine sinnvolle Ergänzung unseres bestehenden umfassenden konservativen Therapiekonzeptes“ kommentiert Dr. Hölper.

Dr. Riegel hat seine Tätigkeit im Fachärztezentrum in Langen aufgegeben und bietet ab sofort eine neurochirurgische Sprechstunde in unserer Praxis im Facharztzentrum Neu-Isenburg in der Robert-Koch-Str. 3 an. Der Eingang und die Parkplätze befinden sich in der Friedhofstraße.

Die Terminvereinbarung erfolgt zunächst über unsere Praxen in Gelnhausen und Fulda. Sie können uns telefonisch in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr unter folgenden Telefonnummern erreichen:

Standort Gelnhausen: 06051-916740
Standort Fulda: 0661-4804860

Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin eine Überweisung und wenn vorhanden, Unterlagen und Bildgebung mit. Auch ältere Aufnahmen sind willkommen – Dr. Riegel wird deren Wichtigkeit dann je nach Beschwerdesituation beurteilen oder ggf. eine aktuelle Bildgebung veranlassen.