Dr. Eichler als Ausbilder für die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft

Dr. Eichler als Ausbilder für die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft

Gießen, 12.und 13.10.2017

Dr. Michael Eichler, einer der Mitgründer des Wirbelsäulenzentrums Fulda|Main|Kinzig mit Niederlassungen zwischen Fulda und Frankfurt, ist ein Arzt aus der Region für die Region. Für die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft DWG, die größte fachgebundene Wirbelsäulengesellschaft Europas, führt Dr. Eichler regelmäßig Fortbildungskurse mit Training an Körperspenden durch, die die Teilnehmer – bestehend aus jüngeren und erfahrenen Wirbelsäulenchirurgen aus ganz Deutschland – zur Zertifizierung benötigen. „Zertifizierung bedeutet Qualitätssicherung“, so Dr. Eichler, dem eine wissenschaftliche und klar nachvollziehbare Vorgehensweise in der Behandlung von Rückenleiden am Herzen liegt. Er ist bislang der einzige Wirbelsäulenchirurg der Region, der mit dem Masterzertifikat der DWG ausgezeichnet wurde und arbeitet in einem der größten deutschen Zentren dieser Art.

„Nur eine umfassende Kenntnis aller verfügbaren Behandlungsformen, operativ wie konservativ, befähigt Fachärzte zu einer qualitativ hochwertigen Beratung und Versorgung. Aus diesem Grunde spielt die Weiterbildung jüngerer wie erfahrener Kolleginnen und Kollegen, zum Beispiel im Rahmen von Hospitationen, eine große Rolle in unserer Tätigkeit“, fasst Dr. Eichler zusammen. Im Wirbelsäulenzentrum Fulda|Main|Kinzig finden Patienten das gesamte Spektrum wirbelsäulenchirurgischer Behandlung aus operativer und nicht-operativer Perspektive. Das Zentrum führt an verschiedenen operativen Standorten mit umfassendem interdisziplinärem Netzwerk alle Formen der Behandlung von Rückenleiden durch – von einfachsten Spinalkanalstenosen und Bandscheibenvorfällen bis zu komplexen Eingriffen zum Einsatz von Bandscheibenprothesen der Lendenwirbelsäule oder Umstellungs- und Stabilisierungseingriffen.

Print Friendly, PDF & Email